Über das Baccarat Spiel

Baccarat ist ein berühmtes Kartenspiel, das zwischen einem Bankier und einem Spieler mit einem Standarddeck von 52 Karten gespielt wird. Das Hauptziel des Spiels besteht darin, vorherzusagen, ob der Bankier oder der Spieler Karten ziehen wird, deren Summe neun beträgt. Es gibt auch eine Option, auf ein Unentschieden zu wetten.

Dem Spieler und dem Bankier werden zwei Karten ausgehändigt, und die Werte auf den Karten werden summiert. Die Karten 2 bis 9 werden als Nennwert gezählt, 10-K wird als Null gezählt und Asse werden als 1 gezählt. Wenn Sie die Karten zusammenfassen, Sie sollten die Zehnerstelle ignorieren. Beispiel: Wenn ein Spieler die Karten 7 und 9 ausgeteilt hat, beträgt die Gesamtsumme 16ˆ. Die Hand wird also mit 6 gezählt. Die Punktzahl für jede Hand beträgt 0 bis 9 und Sie können nicht wie im Blackjack-Spiel platzen.

Der Spieler oder Dealer hat den dritten ausgeteilt, indem er die Kartenwerte der ersten beiden Karten berücksichtigt. Wenn es ein Unentschieden gibt, werden gewinnende Wetten auf Unentschieden ausgezahlt und Wetten auf Banker und Spieler zurückgegeben.

Wenn Sie ein bisschen verwirrt sind, ist das kein Problem, denn der Fachmann, der an dem Gewinn des Spiels beteiligt ist, ist gleich Null. Wählen Sie einfach den Spieler oder Bankier aus und prüfen Sie, wer das Spiel gewinnt. Die Gewinnchancen liegen bei 50/50, wodurch Baccarat online zum beliebtesten Spiel wurde und von einer breiten Palette von Spielern auf der ganzen Welt bevorzugt wird.

Baccarat-Strategie

Auf lange Sicht gibt es keine spezielle Methode oder ein System, das das Baccarat-Spiel besiegt. Solange Sie nicht auf Unentschieden setzen, variieren die Gewinnchancen nicht wesentlich, ob Sie auf Banker oder Spieler setzen. Aber es ist besser, langfristig auf den Bankier zu wetten, um mehr Gewinnchancen zu erhalten.