Grundlegende Pokertipps

Fragen Sie jeden erfahrenen Pokerspieler da draußen und er wird Ihnen garantiert sagen, dass Poker ein relativ einfach zu erlernendes Spiel ist, aber das Meistern kann ein Leben lang dauern. Im Gegensatz zu den meisten Casinospielen basiert Poker nicht auf Zufall, sondern erfordert, dass Spieler eine Reihe von Fähigkeiten erwerben, um sich gegen ihre Gegner durchzusetzen. Zu den grundlegenden Fähigkeiten gehören das Lesen Ihrer Gegner, die Fähigkeit, die Konzentration über längere Zeiträume aufrechtzuerhalten, ein angemessenes Verständnis der mathematischen Wahrscheinlichkeit und die Fähigkeit, die eigenen Emotionen zu kontrollieren.

Das Meistern des Spiels erfordert vor allem Geduld, Übung und Ausdauer, die die drei Ps sind, um ein erfolgreicher Pokerspieler zu werden. Wenn Sie mit diesem faszinierenden Geschicklichkeitsspiel noch nicht vertraut sind, können Sie anhand der wenigen grundlegenden Tipps, die wir unten aufgeführt haben, Ihr Pokertraining beginnen.

Unterschätze niemals die Beobachtungsgabe

Die Hauptidee beim Poker ist es, so viele Informationen wie möglich von Ihren Gegnern zu erhalten, ohne dafür irgendwelche zu verschenken. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, die Reaktionen der Mitspieler genau zu verfolgen und zu beobachten, wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten. Wenn Sie genau beobachten, wie jeder Ihrer Gegner unterschiedliche Pots spielt, können Sie einige wichtige Informationen zu seinem Spielstil auswählen. Was Sie beachten müssen, sind Gesten und Gesichtsausdrücke, die Ihre Gegner im Laufe des Spiels demonstrieren und die sich als nützlich erweisen können.

Ein solches Tell ist das sogenannte “Slanting”, wenn sich ein Mitspieler auf dem Pre-Flop nach vorne beugt, nachdem er die Hole Cards überprüft hat, die er erhalten hat. Diese Vorbeugung kann darauf hinweisen, dass der Spieler mit seiner Starthand zufrieden ist und sich auf die Aktion am Flop vorbereitet. In diesem Fall ist es möglicherweise am besten, wenn Sie folden, es sei denn, Sie besitzen eine Hand, die Sie für außergewöhnlich stark halten. Das Beobachten der Augen Ihres Gegners ist von gleicher Bedeutung. Wenn die Augen eines Mitspielers unmittelbar nach dem Flop auf seine Chips schießen, kann dies bedeuten, dass er sich auf die Aktion vorbereitet, da der Flop seine Hand erheblich verbessert hat.

Vermeiden Sie es, vorhersehbar zu werden

Bluffen ist das, worauf viele Pokerspieler zurückgreifen, normalerweise ist es nicht gut genug, wenn sie ihre Hand bewertet haben. Während Bluffen in der Tat ein wesentlicher Bestandteil des Pokers ist, ist Übertreiben keineswegs eine geeignete Vorgehensweise. Wenn Sie nur deswegen bluffen, besteht die Gefahr, dass Sie in den Augen Ihrer Gegner viel zu vorhersehbar werden, was Ihre Bluffs früher oder später unwirksam machen würde.