Einführung in Blackjack

Blackjack ist eines der beliebtesten Casinospiele und wird von Spielern aus aller Welt täglich in Online-Casinos gespielt. Das Beste an diesem Spiel ist, dass Sie durch Lernstrategie und Übung ein besserer Spieler werden und mehr gewinnen können. Je mehr du spielst, desto besser wirst du und in der Zwischenzeit hast du viel Spaß. Grundlegender Blackjack verlangt, dass Sie den Dealer schlagen, indem Sie mit zwei Karten so nah wie möglich an 21 heranrücken. Wenn Sie mehr als 21 bekommen, verlieren Sie das Spiel. Es gibt Blackjack-Variationen mit speziellen Regeln, die es ermöglichen, mit mehreren Händen zu spielen und zusätzliche Wetten abzuschließen.

Geschichte des Blackjack

Manchmal werden Sie sehen, dass Blackjack 21 heißt, was auch das Ziel des Spiels ist (21 Punkte zu erreichen, aber nicht mehr). Viele glauben, dass das Spiel aus Frankreich stammt, da es ein Spiel gab, das dem Blackjack der Franzosen im 17. Jahrhundert sehr ähnlich war. Ihr Spiel hieß Vingt-et-Un, was auf Französisch 21 bedeutet. Es gab andere ähnliche Kartenspiele in Europa, aber diese Version hat die gleiche ursprüngliche Spielhandlung wie moderner Blackjack. Nach der Französischen Revolution wanderte Blackjack in die USA aus, wo es schnell an Popularität gewann.

Das Spiel blühte in Amerika bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, als es verboten und in den Untergrund verlegt wurde. Die Popularität ließ nie nach und als das Glücksspiel legal wurde und Las Vegas Casinos eröffnete, waren die Leute bereit, es mit viel Freude offen zu spielen. Seitdem wurde viel Mühe und Geld in dieses klassische Casinospiel gesteckt und die professionellen Blackjack-Spieler sind auf der ganzen Welt für ihre mathematischen Fähigkeiten und ihr großartiges Blackjack-Spiel berühmt geworden. Das Kartenzählen bewies, dass ein Spieler mit einem logischen Verstand das Casino schlagen konnte, indem er die Karten beim Blackjack im Auge behielt. Heutzutage ist es schwieriger, mit einer einfachen Kartenzählmethode zu gewinnen, aber es ist immer noch etwas, das die Verwaltung des Spiels vereinfacht und definitiv auf der ganzen Welt eingesetzt wird.

Regeln für Blackjack

Die Grundregeln des Blackjack sind immer die gleichen. Sie erhalten zwei Karten und stehen einem Dealer gegenüber. Es sind vielleicht mehr Spieler am Tisch, aber sie spielen nicht gegen Sie, sondern nur gegen den Dealer. Das Ziel des Spiels ist es, eine Hand mit zwei Karten zu bekommen, die so nah wie möglich an 21 liegen. Die Karten 1-10 sind das wert, was auf ihnen gedruckt ist, und der Ritter, die Königin und der König sind 10 Punkte wert. Das Ass kann als 1 oder 11 gezählt werden. Wenn ein Spieler mit den ersten beiden Karten 21 Punkte erzielt, wird er als Blackjack bezeichnet und ist ein Gewinner. Sollte der Dealer auch einen Blackjack bekommen, wird dieser als Unentschieden gewertet und niemand gewinnt.