Blackjack Gewinn-Tipps

Unter den Spielern ist das bekannteste Spiel der Blackjack. Weil sie denken, dass sie das Spiel gewinnen können, indem sie Karten zählen. Heute ist kein anderes Spiel beliebter als Blackjack.

Das Spiel wurde erstmals in den 1960er Jahren gespielt. Zu dieser Zeit boten Casinos Bonuspunkte für die Werbung für dieses Spiel an. Das Angebot war, dass der Spieler eine Auszahlung von ungefähr 10 zu 1 erhalten konnte. Die gewinnende Hand muss ein Ass mit Pik-Jack oder Keulen enthalten. Oder jeder “schwarze” Jack kann die Tricks machen. Der Name Blackjack stammt von diesem Vorfall.

Das Hauptziel beim Blackjack ist es, den Punkt 21 zu erreichen. Wenn Sie über einundzwanzig gehen, kann der Spieler platzen. Der Wert der Bildkarte beträgt zehn. Und die anderen Karten behalten ihre Nennwerte bei. Die Ass-Karte kann je nach Hand entweder den Wert elf oder eins haben. Es gibt zwei Arten von Blackjack im Casino. Einer von ihnen umfasst den Spieler und den Dealer. Ein anderes ist Multi-Deck-Spiele.

Der Spieler hat das Recht, in jeder Runde einen Treffer zu erzielen oder zu stehen. Der Dealer zieht Karten, bis ein Spieler einundzwanzig Punkte erreicht hat. Der Dealer muss ziehen, wenn er Karten mit 17 und ein Ass hat. Wenn er 16 oder weniger hat, muss er die Option „stehen“ wählen. Wenn der Dealer verliert, gewinnen alle Spieler. Bestenfalls können sieben Spieler gleichzeitig spielen.

Der Spieler kann die Aufteilung haben, wenn er in der ersten Runde ein Kartenpaar hat. Ein Spieler, der die Aufteilung gefordert hat, kann in der zweiten Runde spielen, wenn er möchte. In einigen Casinos sind vier Splits erlaubt. Während des gesamten Spiels kann der Blackjack-Spieler nach den Karten fragen. Wenn der Spieler ein Risiko eingehen möchte, kann er die Option “Treffer” anfordern.

Wenn ein Spieler zwei Kartenhände 21 erzielt, wird er zum Gewinner erklärt. Der Spieler gewinnt mehr als 50% seines ursprünglichen Einsatzes. Wenn der Dealer die gleichen Karten hat wie es ein Unentschieden ist und der Spieler seine Einzahlung zurückerhält. Eine andere Kombination von Karten wie 21 oder weniger kann ebenfalls gewinnen, wenn der Dealer verliert. Im Multi-Deck-Spiel besteht die Hand aus sieben Karten.

Wenn der Spieler das wahrscheinliche Ergebnis der Karten berechnen kann, besteht für ihn eine Gewinnchance. Er kann die Karten an seiner Hand erraten und die Karte des Dealers aufdecken. Es ist ein sehr bequemer Trick. Die Methode ist, wenn die vom Dealer gezogene offene Karte 7 oder höher ist, als der Spieler denken muss, dass die Summe 10 sein wird. Er muss treffen, wenn er 16 oder weniger hat. Wenn der Dealer eine offene Karte mit einem Wert von 6 und der Spieler einen Wert von 6 hat, ist es für ihn ratsam, zu stehen. Wenn der Spieler 16 hat und der Dealer 2 oder 7 und höher aufdeckt, sollte der Spieler treffen. Der Spieler muss das Doppelte nehmen, wenn der Dealer 3, 4, 5 und 6 hat. Wenn der Spieler 10 hat und der Dealer 2 oder 9 und mehr aufdeckt, muss der Spieler verdoppeln. Wenn der Dealer 10 oder Ass bekommt, muss der Spieler treffen. Wenn der Spieler 17 oder 21 hat, ist er ein Gewinner.